Skip to content Skip to footer

Jacques-Henri Lartigue (1894-1986) war ein französischer Fotograf und Maler der vor allem für seinen spontanen, bewegten und lebensfrohen Bilder bekannt wurde. Schon als Kind fing der Künstler an zu fotografieren. Er studierte später Malerei an der Académie Julian in Paris. Obwohl er sich selbst eher als Maler denn als Fotograf wahrnahm, wurde er insbesondere durch sein fotografisches Werk bekannt. Lartigues Sujets umfassen unter anderem Autorennen und modische Damen an der Küste und im Park. Seine Fotografien besitzen eine Leichtigkeit die seinen positive Charakter und seine Lebensfreude widerspiegeln.

 

Ausstellungen

Elliott Erwitt New York City New York, 1999 Gelatin Silver Print Signed, titled and dated on verso Available in different formats

November 5, 2008 – January 30, 2009 Am 4. November eröffnet die FLO PETERS GALLERY unter dem Titel DOGS! eine Ausstellung mit Fotografien von und mit Hunden – berührende, traurige, lustige, inszenierte oder spontane Blicke auf die Hunde selbst oder ihre Besitzer. Die fotografische Zeitreise…

Herbert List Octopus Corfu Greece, 1938 Gelatin Silver Print Titled, dated and Estate stamp on verso 40 x 30 cm

September 5, 2007 – September 29, 2007

Elliott Erwitt New York City 1974 Gelatin Silver Print

4. Mai 2005 – 15. Juni 2005 Ab dem 4. Mai präsentiert die FLO PETERS GALLERY die Gruppenausstellung DOGS!. Gezeigt werden Hunde- Fotografien von hochkarätigen Fotografen wie Elliot Erwin, Herbert List und Jacques-Henri Lartigue.