Skip to content Skip to footer

Der 1949 in Stafford in England geborene Fotograf David Parker startete seine berufliche Karriere ursprünglich als Illustrator. Schnell kristallisierte sich seine Leidenschaft für großformatige Schwarzweißfotografie heraus. Seine Landschaften sind oft bestimmt durch einzelne massive Felsen, die durch ihre Präsenz in einem unendlich wirkenden Raum das gesamte Bild beherrschen. Die Serie ‚New Desert Myths‘ zeigt monolithische Felsen in Wüstenlandschaften. In dieser archaischen uralten Landschaft transformiert sich langsam unter dem Einfluss von sengender Sonne und Wind, Stein in Sand und formt somit die skurrilsten geologischen Formationen. Aber auch menschliche Zeichen tauchen hier versteckt in Form von Petroglyphen auf, die vor tausenden Jahren von unseren Vorfahren in den Stein gearbeitet worden. Für Parker birgt die latent magische Bedeutung der im Jungpaläolithkums gefertigten Symbole menschlicher Existenz und Kultur in dieser Umwelt einen Reiz. Viele seiner Bilder aus der ‚New Desert Myths‘ Serie wurden in dem Bildband ‚Myth and Landscape‘ veröffentlicht. David Parkers Arbeiten sind in bedeutenden Sammlungen weltweit zu finden.

Ausstellungen

Klaus Frahm, Neue Flora Hamburg 2015

X-MAS MIX 20. November 2019 – 15. Januar 2020 Verkauft werden ausgewählte Fotografien und Bilder in der POP-UP LOCATION Schlankreye 71 20144 Hamburg (Direkt neben dem Holi Kino) Öffnungszeiten Di.-Fr. 12-18 Uhr und Sa. 11-15 Uhr

Abelardo Morell: Camera Obscura: View of Brooklyn Bridge in Bedroom 2009 C-print Signed, titled and numbered on verso 1/10

30. November 2011 – 31. Januar 2012 Die Flo Peters Gallery beendet das Jahr 2011 wieder mit einer hochkarätigen Gruppenausstellung. Neben Klassikern der Schwarz-Weiß-Fotografie und noch nicht gezeigten zeitgenössischen Arbeiten werden Neuerwerbungen der Galerie präsentiert.

David Parker: New Desert Myth XXVIII 2010 Signed, titled, dated and numbered on verso Giclée print Ed. 1/10

EARTHSCAPES 12. Mai 2010 – 26. Juni 2010 Zum Frühjahr präsentiert die Flo Peters Gallery unter dem Titel EARTHSCAPES eine spannende Ausstellung mit zeitgenössischen Arbeiten des Briten David Parker. In seinem Werk widmet er sich einer extremen Landschaft. In panoramagroßen, getönten Silbergelatineabzügen von ungeheuerer Detailtreue…

Der 1949 in Stafford in England geborene Fotograf David Parker startete seine berufliche Karriere ursprünglich als Illustrator. Schnell kristallisierte sich seine Leidenschaft für großformatige Schwarzweißfotografie heraus. Seine Landschaften sind oft bestimmt durch einzelne massive Felsen, die durch ihre Präsenz in einem unendlich wirkenden Raum das gesamte Bild beherrschen.